Legasthenie
englisch
Eltern
Seite fčr Schčler und Schčlerinnen
Lehrer
čber uns
unser Angebot
Bčcher
Homepage

Wir werden hier die Experten zum Thema Legasthenie zu Wort kommen lassen, nämlich die Kinder und Jugendlichen, die sich damit auskennen, weil sie es erleben.




Legasthenie? Was soll denn das sein?
 
„Legasthenie ist keine Krankheit, man ist auch nicht dumm. Man kann nur die Wörter nicht richtig schreiben oder lesen.“ (Karin, 14 Jahre)
„Das ist, wenn du Lesen und Schreiben übst und übst und trotzdem 1000 Fehler machst.“ (Klaus, 13 J)
„Legastheniker sind total fit, nur leider nützt das nichts beim Lesen und Schreiben.“
„Denk nicht, Legastheniker wären dumm, auch Einstein war Legastheniker.“

 
Wie geht es einem so mit einer Legasthenie?
 
Andrea:
15 Jahre
   
„Wenn ich könnte, würde ich es abgeben. Es ist manchmal peinlich...“
Bart:
15 Jahre
„Ganz normal. Ich fühle mich als Legastheniker nicht anders. Man hat einfach nur eine Lese- und Rechtschreibschwäche.“
Ellen:
12 Jahre
„Das Beste an der Legasthenie ist, dass die 5 und 6 im Diktat nicht gewertet werden. Das hat mir sehr geholfen...“
Carsten:
11 Jahre
„Manche wollen sich nicht zum Vorlesen melden, weil sie Angst haben, dass die anderen lachen.“
Liona:
11 Jahre
„Meine Deutschlehrerin fragt mich, ob ich das ganze Diktat mitschreiben will. Das finde ich ganz schön nett.“
Fritz:
12 Jahre
„Die anderen in meiner Klasse ziehen mich damit auf. Und die Lehrer können auch ziemlich gemein sein.“
Natalia:
11 Jahre

„Ich kann es vielen erzählen, dass ich LRS habe und keiner lacht mich aus. Ich verstehe mich gut mit anderen Kindern, die besser sind als ich.“
 
Kann man eigentlich was dagegen tun ?
 
Elisabeth:
15 Jahre
„Ich denke, jeder der eine Legasthenie hat, sollte sie behandeln lassen. Mir hat das wirklich geholfen.“

Legastheniker-
Trainerin:


„Du kannst was dagegen tun ! Aber du brauchst Zeit und eine passende Trainings-Methode. Macht aber schon ziemlich Arbeit.“